Landhaus Herzog Maria Alm Region Hochkönig

Naturdenkmal die Triefen

Das Naturwunder Triefen wurden 2001 unter Naturschutz gestellt. Die Gesteinsformation entstand in der Zeit des Paläozoikum. Die Triefen sind ein regenartiger Tropfenvorhang, der über einer wasserundurchlässigen Gesteinsschicht aus etwa 2 bis 3 Meter Höhe auf breiter Front zur Urslau abfällt.
Die besondere wissenschaftliche Bedeutung liegt im horizontalen Verlauf der Quelle. Diese speist den Wasservorhang über dem harten Konglomeratkörper. Die spezielle Moosflora in diesem Bereich hat die Bestrebungen nach einem Naturdenkmal eingeleitet.
Es dürfen keine Eingriffe vorgenommen werden, die den Bestand oder das Erscheinungsbild verändern könnten.
Fotografen sollten jedoch erst am frühen Nachmittag aufbrechen, um die glitzernde Pracht des Wasservorhanges auch im rechten Licht einfangen zu können.

Vom Landhaus Herzog aus könne sie bequem links oder rechts immer entlang der Urslau spazieren. Bei der Hinterthaler Kirche angekommen entscheiden Sie links oder rechts, nach ca. 500 Metern können sie über eine Brücke bequem wieder auf die andere Seite wechseln. Nach ca. 30 Minuten vereinigen sich die Wege wieder zu einem Rundweg, Sie könne als nichts falsch machen.
Die Naturerscheinung die Triefen gilt hinsichtlich Eigenart, Form und Ausdehnung als einzigartig im Bundesland Salzburg. Die Landschaftsästhetik und wissenschaftliche Bedeutung wird daher auch mit Höchstnoten bewertet.



 




Peter & Christa Herzog • Landhaus Herzog • Untere Sonnleiten 13 - 5761 Maria Alm - Region Hochkönig
T: +4365848466 - F: +4365848466 - landhausherzog (at) sbg.atwww.landhausherzog.at

IMPRESSUM

powered by UrlaubSalzburg.com  web & cms design by oblique.at